IGNFP
   Interessengemeinschaft für natürliche Familienplanung Français  |  Italiano  |  English   
Willkommen
Aktuell
Einführung
Beratungen
Veranstaltungen
Publikationen
Archiv
Links
Kontakt
       
 
Archiv
Würdigung von Dr. med. Rudolf Ehmann
In memoriam Dr. med. Rudolf Ehmann und Würdigung durch Dr. Werner Neuer für die Tagung 2019 der IGNFP; – weiter...

Rückblick auf die Tagung der IGNFP am 10. Nov. 2018
weiter...

Zusammenhänge zwischen Hypofertilität und Ernährung
von Dr. med. Tatjana Barras-Kubski, Fachärztin für Allgemeinmedizin FMH; – weiter...

Natürliche Empfängnisregelung (NER) und das christliche Menschenbild
Festvortrag am INER-Jubiläumskongress 2006 in Wels (A) – weiter...

Unerfüllter Kinderwunsch – Natürliche Empfängnisregelung als Therapie
Tagung IANFP/IGNFP, Zürich 2004 – weiter...



Artikel aus den früheren NFP-Bulletins


Lichtentzugstherapie (LET) für die Infertilitätsbehandlung

ABSTRACT: Infertilität (Unfruchtbarkeit)
bleibt ein allgemein bekannter und oft ungelöster Zustand, der einzelne Paare betrifft. Zahlreiche Tierstudien haben aufgezeigt, dass Veränderungen im Tag/Nacht Zyklus wegen des Einflusses auf die Epiphyse (Zirbeldrüse) und das von ihr sekretierte Hormon Melatonin, die Fruchtbarkeit beeinträchtigen können. Mit infertilen Frauen, welche am Programm für natürliche Familienplanung teilnahmen, wurde eine Pilotstudie durchgeführt, um zu untersuchen, ob eine ähnliche Unregelmässigkeit die humane Fertilität beeinträchtigen könnte.

Den Artikel finden Sie ab S. 12 im Bulletin Nr. 60 (Juli 2014)
© IGNFP / AIPFN